Skip to main content

Team Göttingen unterwegs

Nach dem frühen Start in Göttingen war der erste Exkursionspunkt die Claas Werke in Harsewinkel. Nach einer Besichtigung der Fertigungshallen durften die Mitglieder der Jungen DLG im Besucherzentrum Platz nehmen, um dort an einer Podiumsdiskussion zu drei zentralen Fragestellungen teilzunehmen. Hierbei sprachen Dr. Ing. Joachim Baumgarten zum Thema „Autonome Landtechnik – wann wird der Lexion zum Roboter?“, Sebastian Henke zu „Braucht Claas noch den 0815 Agrarabsolventen?“ und Klaus-Herbert Rolf zu „Wann tauscht Claas das Singleleben gegen eine Beziehung für die Zukunft?“ ein.

Im Anschluss daran wurde das Team Göttingen von der Familie Pahmeyer auf ihrem Hof empfangen. Pahmeyers produzieren auf 600 ha Ackerland 300 ha Kartoffeln, welche direkt am Standort gelagert und auch verarbeitet werden. Daraus entstehen dann unter anderem Kartoffelpuffer, welche in namhaften Lebensmittelläden zu erwerben sind. 

Den Tagesabschluss gestaltete das Team Göttingen zusammen mit dem Team Osnabrück auf dem Weihnachtsmarkt in Osnabrück.

Der zweite Tag der Exkursion begann mit der Osnabrücker Herdbuchgenossenschaft. Der Geschäftsführer Hans-Willi Warder erklärte ausführlich die Arbeit der Herdbuchgenossenschaft und stellte die Erfolge der letzten Jahrzehnte in der Züchtung dar. 

Als letzten Programmpunkt schauten sich die Teilnehmer den Landwirtschaftsbetrieb „Gut Brockhof“ in der Nähe von Erwitte an. Neben dem klassischen Ackerbau wird dort Hähnchenmast betrieben und Strom aus einer Biogasanlage (2.000 KW) erzeugt. Um die Anlage zukünftig wirtschaftlich auszurichten, soll eine zweite errichtet werden, die es ermöglicht, eigenen Dünger herzustellen.

Darüber hinaus ist Gut Brockhof auch Veranstaltungsort der DLG-Feldtage im kommenden Jahr – die Versuchstechniker am Standort gaben uns im Anschluss an die Hofführung noch einen kleinen Einblick in ihre Aufgaben und den aktuellen Stand der Planungen für das kommende Frühjahr. Das gesamte Exkursionsteam freut sich jetzt schon, im Sommer wieder nach Erwitte zurückzukehren, um dann die DLG Feldtage 2020 zu besuchen.