Skip to main content

Jahrestagung Junge DLG digital

Innovationen braucht das Land –
Kreative Lösungen zulassen, mutig nach vorne denken!

Termin: 10. Juni 2021, 10:00-12:00, Zoom-Veranstaltung

Die Agrarbranche steht vor einem politischen und wirtschaftlichen Paradigmenwechsel. Themen wie eine „grüner“ werdende Marktwirtschaft (GAP, Klimaschutz, Ökologisierung der Produktion) und eine Neuausrichtung der Tierhaltung (Initiative Tierwohl, Borchert-Kommission, Label, etc.) sind aktuell diskutierte Umsetzungsstrategien für die gesamte Branche. Jetzt heißt es, die Möglichkeit nicht verstreichen zu lassen, diesen Wandel als Chance zu nutzen! Wo findet sich die Jugend in der neugestalteten Zukunft wieder, und wie kann die Ausrichtung des eigenen Betriebes von Erfahrungen der Branche profitieren?

Um den vielfältigen Herausforderungen gerecht werden zu können, braucht es innovative Geschäftsideen und Lösungsansätze, welche auch ein Denken über den Tellerrand hinaus beinhalten sollten. ABER: Die Unternehmensplanung mit ungewohnten Vorgehensweisen und Vermarktungslösungen in der Landwirtschaft ist für die junge Unternehmergeneration eine grundlegende, wenn auch risikobehaftete Aufgabe über die nächsten Jahrzehnte.

Die Jahrestagung der Jungen DLG hat spannende Unternehmer aus der Agrarbranche zum Gespräch eingeladen, die zeigen, dass unternehmerischer Mut belohnt werden kann. Dabei wird aufgezeigt, wie wichtig eine genaue Auseinandersetzung mit der Idee ist, um Chancen und auch Risiken einordnen zu können. Jede Entwicklung im Umfeld der Landwirtschaft bietet Chancen für pfiffige Unternehmensideen bzw. Produktentwicklungen. Von daher das Motto: „Innovationen braucht das Land – Kreative Lösungen zulassen, mutig nach vorne denken!“

Programm

Einführende Worte zur Jahrestagung

Hubertus Paetow, DLG-Präsident
Stefan Cramm, Vorsitzender, Junge DLG

Ein Bauernhof als Erlebnis – Lohnt sich das?
Robert Dahl, Geschäftsführer, Karl’s Erdbeerhof, Rövershagen

Lokale Landwirtschaft durch smarte Maschinen ermöglichen
Christoph Grimme, Geschäftsführer, GRIMME Landmaschinenfabrik

Hofmolkerei und Direktvertrieb – Fluch oder Segen in der Pandemie?!
Claudia Müller, Betriebsleiterin, Weidenhof OHG

Digitale Podiumsdiskussion
Gemeinsame Diskussion der aktuellen Herausforderungen

Aufzeichnung Jahrestagung 2021

DLG Connect
(Registrierung mit E-Mailadresse)

Noch Fragen?

Melde dich bei uns:

Erik Guttulsröd
Fachzentrum Landwirtschaft
Bereichsleiter Betriebsführung und Nachhaltigkeit
Eschborner Landstraße 122
60489 Frankfurt am Main
Tel. 069 24788-286

JungeDLG@DLG.org

Referenten

Robert Dahl

Geschäftsführer, Karl’s Erdbeerhof, Rövershagen

  • Geb. am 06.03.1971 in Lübeck
  • 1992: Abschluss Obstbaulehre
  • 1992: Im Anschluss an die Lehre 1 Jahr an der katholischen Universität in Lublin (Polen), um die polnische Sprache zu erlernen.
  • 1993: Gründung des eigenen Erdbeer-Hofes in Rövershagen bei Rostock. Zusätzliches Angebot von Kaffee & Kuchen, einem kleinen Spielplatz auf dem Hof und einen 120m² kleinen Bauernmarkt. So wurde damals ganz unbewusst die Saat für das heutige Karls- Konzept, bestehend aus Gastronomie, Erlebnis-Dorf & Handel, gelegt.
  • Heute:
    • 5 Karls Erlebnis-Dörfer (Freizeitparks) in Rövershagen bei Rostock (Mecklenburg-Vorpommern), Zirkow auf der Insel Rügen (Mecklenburg-Vorpommern), Warnsdorf bei Lübeck (Schleswig-Holstein), Elstal bei Berlin (Brandenburg), Koserow auf der Insel Usedom (Mecklenburg-Vorpommern)
    • Zusätzliche Standorte (keine Freizeitparks): „Barby-Café“ in Loburg (Sachsen-Anhalt) inkl. Restaurant und Karls Shop, Karls „Pier7“ in Warnemünde/Rostock
    • Jahresumsatz von 150 Mio. EUR
    • bis zu 5.000 Mitarbeiter im Jahr
    • 5,5 Mio. Besucher pro Jahr

Christoph Grimme

Geschäftsführer, GRIMME Landmaschinenfabrik

  • 33 Jahre alt
  • Bachelor Maschinenbau-Ingenieur (duales Studium bei CLAAS)
  • Im Anschluss 2 Jahre bei CLAAS als Projektingenieur tätig
  • Master International Business and Engineering (TU Hamburg Harburg)
  • Seit 2016 bei GRIMME
  • Aufbau Produktionsstandort in Tianjin, China (2016)
  • Aufbau Joint-Venture Shaktiman-Grimme in Indien (2018)
  • Gründung Schmiede.One (2017)
  • Übernahme Gesamtleitung Grimme Landmaschinenfabrik (2019)

Claudia Müller

Betriebsleiterin, Weidenhof OHG

  • 58 Jahre, verheiratet, eine Tochter
  • Bis 1989 Studium Agrarwirtschaft in Witzenhausen
  • 1989 gemeinsame Leitung des Betriebes mit meinem  Mann und den Schwiegereltern
  • 1994 Hofübernahme,
  • 1995 Selbstständigkeit, Gründung der Weidenhof OHG mit einem Partner
  • 2002 Bau der Biogasanlage
  • 2007 WeidenhofLaden
  • 2011 Hofcafe
  • Betrieb: 250 Milchkühe, 210 weibliches Jungvieh, Biogasanlage, Direktvermarktung – Lieferservice (650 Kunden – Privatkunden, Gastronomie, Hofläden, Regiomaten, REWE)